Jetzt, wo sich der Herbst langsam dem Ende zuneigt und der Winter unmittelbar vor der Tür steht, nahen nicht nur kalte, teils eisige Temperaturen, sondern leider auch die Zeit der lästigen Erkältungen.

Im Prinzip ist es schlichtweg unmöglich, sich komplett vor Erkältungen zu schützen, da sie sehr leicht übertragen werden, und zwar durch Wege, an die man gar nicht denkt. Dennoch gibt es einige Dinge, die man tun kann, um Erkältungen in dieser Jahreszeit vorzubeugen. Wichtig ist an allererster Stelle die Körperhygiene (Händewaschen!), aber auch, das Zuhause frei von Keimen und Bakterien zu halten, durch welche sich alle Familienmitglieder anstecken können. Dazu gehört auf jeden Fall, die Hygiene in der Küche regeln sowie im Badezimmer, wo sich Bakterien leicht und schnell ausbreiten, wenn man nicht aufpasst.

Hier unsere Tipps, wie ihr Erkältungen im Herbst am besten vorbeugen könnt:

Hände waschen

Händewaschen, Händewaschen, Händewaschen

Wie bereits erwähnt, spielt das Händewaschen eine entscheidende Rolle bei der Ausbreitung von Erkältungen. Erkältungsviren lagern sich auf Gegenständen wie zum Beispiel Türgriffen und Lichtschaltern ab, von wo sie durch Berührung auf den Menschen übertragen werden. Fasst du dir nun mit der infizierten Hand an Nase oder Mund und dein Abwehrsystem schwächelt, dann ist eine Erkältung vorprogrammiert. Regelmäßiges Händewaschen sollte zwar bei jeder Jahreszeit zur Hygiene in der Familie zählen, wir raten euch allerdings, in der kalten Jahreszeit ganz besonders darauf zu achten, dass die Kinder sich oft die Hände waschen, vor allem vor dem Essen und wenn sie von draußen reinkommen.

Schnupfen

Gesunde, vitaminreiche Ernährung & viel trinken

Es ist kein Geheimnis, dass gesunde Ernährung der Schlüssel zur Vorbeugung vielerlei Erkrankungen ist. Obst und Gemüse enthalten viele wichtige Nährstoffe, die das körpereigene Abwehrsystem stärken. Auch das Trinken nicht vergessen! Wenn es kalt ist, hat man automatisch weniger Durst, was dazu führt, dass viele Leute im Herbst nicht ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Das hat zur Folge, dass die Schleimhäute nicht ausreichend befeuchtet sind und sich so Erkältungsviren leichter in eurem Organismus einnisten können. Reichlich Wasser und Kräutertee sind hier die besten Alternativen.

Familienschnupfen, Herbst

Bewegung und Erholung

Geht öfter mit den Kindern raus, auch wenn es kalt und ungemütlich sein sollte, denn Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem und ihr seid somit besser gegen Erkältungen gewappnet. Wie wär’s mit einem ausgedehnten Spaziergang im spätherbstlichen Wald? Das macht Spaß, bringt den Kreislauf auf Trab und hilft, euch vor Erkältungen zu schützen.

Ebenso wichtig wie genug Bewegung ist auch ausreichend Erholung, wenn man seinen Körper vor Erkrankungen schützen will. Achtet auf genügend Schlaf und vermeidet Hektik und Stress, denn das schwächt das Immunsystem, was euch wiederum anfälliger für Krankheiten macht.

Auf Hygiene im Haushalt achten

Viren und Bakterien breiten sich überall dort aus, wo sie einen idealen Lebensraum finden. Zuhause sind das vor allem Bad und Küche, denn hier befinden sich viele Flächen und Gegenstände, die häufig angefasst werden und somit Viren und Bakterien vom einen zum anderen übertragen können. Egal ob Hygiene in der Küche oder im Bad, tut euch und eurer Familie einen Gefallen und achtet darauf, dass diese beiden kritischen Räume stets sauber und keimfrei gehalten werden. So sollte einem munteren und gesunden Herbstende nichts mehr im Wege stehen!