Die Osterzeit gibt viele Anregungen zum Basteln mit den Kindern. Das verkürzt das Warten auf den Osterhasen und beschäftigt die Kids, wenn es draußen noch kalt und schmuddelig ist. Neben Eiern, Pinsel, Farben und Papier braucht es da natürlich Kleister, Leim, Alleskleber. Aber keine Angst vor klebrigen Sofas oder Kleidern. Kleber lässt dich mit ein paar Tricks prima entfernen und dem Basteltrieb nun wirklich nicht im Wege stehen. Denn jetzt wird erst einmal für den Osterhasen gewerkelt:

osterbastelideen

Holt Euch den Frühling ins Haus

Wenn die ersten Blüten noch auf sich warten lassen, können die Kinder etwas nachhelfen. Besorgt Euch einfach ein paar Zweige, formt aus Krepppapier kleine Kügelchen zu Knospen und klebt sie mit etwas Kleber an die Zweige.

Häschen und Schmetterling

Da der Osterhase doch sehr scheu und selten zu sehen ist, basteln die Kids am besten ihren eignen Hasen. Die schnöde Klopapierrolle wird zum süßen Häschen, wenn man ihr lange Ohren anklebt, ein Gesicht malt und die Barthaare nicht vergisst. Mit Flügeln und Fühlern aus Pfeifenputzern wird’s sogar ein Schmetterling. Hier findet ihr auch eine Anleitung für ein süßes Zuckerwattehäschen.

Girlanden

Große und kleine Deko-Ketten aus buntem Papier sind auch ein schöner und bunter Osterschmuck. Schneidet einfach Streifen aus und klebt sie ineinander verlinkt zusammen. Je länger, desto besser. Dann können sie euren Osterstrauß, die Fenster oder Lampen verzieren. Aber natürlich geht es in erster Linie ja um die Ostereier! Und da das Verzieren ausgeblasener Hühnereier nicht wirklich einfach ist, gibt es hier ein paar Ideen für die Kleineren.

Eier, Eier Eier

‘Unzerbrechbare’ Pappeier aus dem Bastelladen kann man ganz einfach anmalen und mit einem schönen Band

schmücken. Erst gut abmessen, und dann das Band aufkleben. Glitter und Plastikperlen könnt Ihr auch prima zum Schmücken verwenden. 

ostern

Einfacher für kleine Hände ist es, Eier in vielen verschiedenen Größen aus festem Papier auszuschneiden und dann entweder bemalen oder – noch besser – mit vielen bunten Papierfetzen und Wollresten bekleben. Ihr könnt sie auch beidseitig bemalen und bekleben und dann an Fenster oder Zweige hängen.

Und so richtig klebrig muss es nicht nur mit Schokolade werden. Großen Spaß macht es, ‘riesige‘ Ostereier aus Pappmaché zu zaubern. Einfach einen Luftballon aufblasen, Kleister mischen und den Ballon mit Papierstreifen (alte Zeitungen z.B.) bekleben, etwas trocknen lassen und dann eine zweite Schicht aufkleben. Dann am besten über Nacht trocknen und später mit Finger- oder Wasserfarben dekorieren.

Jetzt heißt es nur noch, Farbkleckse und Kleber entfernen, bevor der Osterhase anrückt und dann steht dem bunten, süßen und hoffentlich sonnigen Ostersonntag nichts mehr im Wege!

Tagged in:

,